Mit Kindern kollaborieren

Dieses Onlineseminar besteht aus Interviews mit fünf Künstlern bzw. Gruppen und ihren jungen Zusammenarbeitspartnern. Es richtet sich an professionelle Künstler, Lehrer, Kuratoren und alle anderen Interessierten. Wir befragen die Künstler, Kinder und Jugendliche über Projekte, die sie gemeinsam realisert haben. Welche Absichten und Erwartungen gab es? Was können Kinder Erwachsenen beibringen? Gehören Erwachsene und Kinder verschiedenen Spezies an? Wie? Oder warum nicht? Und was war gut an den Kollaborationen?

Partizipative und inklusive Kunstwerke finden immer weitere Verbreitung. Zuschauer werden an unterschiedlichen Punkten künstlerischer Prozesse in Theater und Performancekunst eingebunden und werden zu aktiven Teilnehmern mit eigenen Rollen, Aufgaben und Herausforderungen. Diese Entwicklung sehen wir auch bei Arbeiten für und mit Kindern. Man könnte Kinder als natürliche Kollaborateure und Ko-Forscher von Künstlern bezeichnen, da Kindheit und Jugend ohnehin Perioden des Lernens und des Austestens von Regeln in allen Bereichen sind, im Sport, unter Freunden, im Verhalten, der Gesellschaft und der Natur im Allgemeinen.

Mit dieser Interviewserie wollen wir keine allgemeingültigen Schlüsse ziehen, sondern versuchen vor allem, unterschiedliche Methoden zu präsentieren, mit denen Kinder, Jugendliche und erwachsene Künstler gemeinsame Arbeiten entwickeln können.

13. September 2019: Tim EtchellsHester Chillingworth, Sarah, George und Ruari. 

20. September 2019: Sibylle Peters, Konrad und Dagmar.

27. September 2019: Darren O’Donnell, Bertram, Mattis, Kajsa und Oliver.

4. October 2019: Eva Meyer-Keller, Leni, Otis, Clara & Kaisa.

11. October 2019: David HarradineSam Butler, Brandy & Gabriela.